Berlin, Germany
+49 163 9388888
unfall24ga@aol.com

Richtig abschleppen

Ihr KFZ-Sachverständiger für Berlin und Umland

Richtig abschleppen

Regeln  beim Abschleppen beachten, Ärger mit der Polizei und anderen Verkehrsteilnehmern ersparen

  • Vereinbaren Sie ein Zeichen zur Verständigung
  • Beide Wagen müssen ihr Warnblinklicht einschalten
  • Setzen Sie nur geeignete Abschleppseile oder -stangen ein, ein rotes Fähnchen ist Pflicht und die Seile dürfen nicht länger als fünf Meter sein.
  • Das Abschleppseil darf niemals diagonal zwischen den Autos verlaufen.
  • Fahren Sie nicht schneller als 30 km/h.
  • Das ziehende Auto muss vorausschauend fahren und nicht plötzlich bremsen.
  • Das Abschleppseil immer stramm halten
  • Nachts benötigt der abgeschleppte Wagen funktionierende Rückleuchten

Abschleppen auf der Autobahn

Abschleppen auf der Autobahn ist erlaubt, aber nur wenn das Auto auf der Autobahn stehen blieb. Sie dürfen also keine Abkürzung über die Autobahn nehmen. Das ist ja auch gefährlich, wegen der empfohlenen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Sie sind nicht nur Verkehrshindernis auf der Autobahn , sondern auch noch hochgradig gefährdet wegen der anderen schnelleren Verkehrsteilnehmer. Wenn Sie nicht umhin können, auf der Autobahn abzuschleppen, müssen Sie bei der nächsten Ausfahrt runter. Wer weiter fährt riskiert eine Strafe von 20 €. Genauso viel kostet es, wenn Sie dabei erwischt werden, mit einem Auto im Schlepptau auf eine Autobahn aufzufahren.

Wie lang darf abgeschleppt werden?

Der Gesetzgeber erlaubt Distanzen bis zu 100 km, aber im Regelfall sollte das Pannenauto auf direktem Weg in die nächste Werkstatt, Garage oder zum Autoverwerter gezogen werden. Motorräder dürfen übrigens nicht abgeschleppt werden, wer es trotzdem tut, riskiert ein Verwarnungsgeld von 10 €. Schon der gesunde Menschenverstand spricht dagegen, das niedirge Warngeld trägt kaum dazu bei, es nicht zu tun.

Warum langsam abschleppen?

Die empfohlene Höchstgeschwindigkeit von 30km/h scheint sehr niedrig. Man bedenke, dass bei ausgeschaltetem Motor des abzuschleppenden Fahrzeugs die Lenk- und Bremshilfen nicht funktionieren und der Fahrer im Pannenauto mehr Zeit zum Reagieren benötigt. Der Fahrer des Pannenautos braucht übrigens vom Gesetz her keinen Führerschein, sollte aber erfahren genug sein, um die Aufgabe gelassen und konzentriert angehen zu können. Übrigens ist es nicht gestattet, nicht zugelassene oder abgemeldete Autos abzuschleppen, um sie zur Schrottpresse zu bringen.

Abschleppen vom Profi

Wer sich den Stress sparen will, beauftragt ein professionelles Abschleppunternehmen. Die Abschleppkosten können im Einzelfall überschaubar bleiben und einem weiteren Ärger ersparen helfen.

Call Now Button